Mehr Deko-Ideen für Torten, die alle zum Staunen bringen

ÖGB Flagge

zweimal schokoHallo, ihr Lieben!

Heute möchte ich euch zu meinem „I ❤ Kekse“-Schoko-Schoko-Schokotorten-Rezept vom letzten Post noch drei alternative Deko-Ideen zeigen, die richtig was hermachen, aber kinderleicht nachzumachen sind. Natürlich funktionieren alle drei Varianten auch mit vielen anderen Rezepten, aber hier bei uns war in letzter Zeit einfach immer Schokolade gefragt. 😉

Egal ob mit Früchten für den kleinen Frischekick, Gravity Defying (also die Schwerkraft besiegend) als WoW-Effekt oder mit Fondant und Goldfarbe – schmecken tun sie alle richtig lecker und so ist optisch auch für jeden etwas dabei!

Lasst das Dekorieren beginnen!

Zum Dekorieren braucht ihr natürlich eine Torte. Verwendet hierzu die Anleitung zu meiner Schoko-Schoko-Schokotorte oder sucht euch ein anderes Rezept hier auf meiner Seite aus oder nehmt einfach euer ganz persönliches Lieblingsrezept. Um die selbe Optik wie auf den Bildern zu erzielen, solltet ihr die Torte auf jeden Fall mit Zartbitterganache einstreichen. Lasst die Torte dann über Nacht im Kühlschrank fest werden und schon kann es losgehen.

Der Früchtekick

erdbeer von obenHierfür benötigt ihr:

  • Weiße Schokoganache als Glasur (Rezept siehe unten: 90ml Schlagobers und 180g weiße Schokolade)
  • frische Beeren (hier Erdbeeren und Himbeeren)
  • 200g Schokolade nach Wahl zum Tunken

Für die weiße Schokoglasur (genug für einen Kuchen mit 20cm Durchmesser) 90ml Schlagobers in einem Kochtopf zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und 180g gehackte weiße Schokolade dazu geben. Die Schoko sollte komplett mit dem Schlagobers bedeckt sein, also den Topf etwas hin und her rütteln. Dann 30 Sekunden warten (bei großen Stücken ev. etwas länger) und mit dem Schneebesen glattrühren.5-10 Minuten warten damit die Ganache Zeit hat etwas fest zu werden und dann über die gekühlte Torte gießen. Kurz bevor die Glasur den Rand erreicht, müsst ihr aufhören zu gießen und sie dann mit einer Palette sanft über den Rand schieben. Vorsicht: Da die Torte kalt aus dem Kühlschrank kommt, wird die Schokolade schnell fest. Also nicht zu viel Zeit lassen! Anschließend die Torte erneut kühlen (ca. 30 Minuten)

erdbeer frontalDie Himbeeren und Erdbeeren waschen und gut abtrocknen. Die Blätter der Erdbeeren, wenn möglich, dran lassen. Dann nach Belieben die Erdbeeren in Schokolade tunken und am Kopf stehend trocknen lassen. Die Früchte dann mit etwas Ganache als Kleber auf die Torte drapieren. Eine kleine Pyramide in der Mitte mit ein paar davon kullernden Ausreißern sieht besonders hübsch aus. Den Tellerrand und die Rückseite dabei ebenfalls beachten. Fertig!

Der Gravity Defying Cake (also eine die Schwerkraft besiegende Torte)

gravity defying ausschnittHierfür benötigt ihr:

  • 12 Rollen Smarties (oder z.B. M&Ms, Maltesers …)
  • eine leere Smarties-Verpackung
  • einen dicken Strohhalm
  • etwas übrig gebliebene Ganache vom Einstreichen oder sonst flüssige Schokolade

Den Strohhalm an der Stelle bis zur Hälfte in die Torte stecken, an der später die Smarties aus der Verpackung fallen sollen. Dann gehts ans Kleben. Ein Smartie nach dem anderen mit Schokolade an die Torte kleben und dabei den natürlich Fall nachahmen. Also einen Haufen Smarties in der Mitte und einige, die wegspringen, außerdem an zwei bis drei Stellen welche, die wie Wasserfälle an den Seiten herrunterfallen. Nicht zu vergessen ist, dass der Strohhalm natürlich auch rundherum mit Smarties beklebt werden muss. Es hat sich als bewährt erwiesen nicht den ganzen Strohhalm auf einmal bekleben zu wollen, sondern stattdessen nur eine Reihe an den Strohhalm zu kleben, diese gravity defying ausschnitt 2dann etwas fest werden zu lassen, während man an einer anderen Stelle weiter arbeitet, um dann später die nächste Reihe an den Strohhalm zu kleben.

Sobald alle Smarties kleben, sollte die Torte unbedingt wieder für 1 Stunde in den Kühlschrank. Danach halten die Smarties bombenfest und die Torte kann auch gut transportiert werden.

Die leere Smarties-Verpackung vor dem Servieren einfach auf den Strohhalm stecken und fertig! Wenn da mal nicht der eine oder andere ganz verblüfft guckt… 🙂

Tipp: Bei Plastikverpackungen (M&Ms, Maltesers) könnt ihr die Packung mit etwas Watte ausstopfen, damit sie besser am Srohhalm hält und echter wirkt.

Hier ist ein super Video von MyCupcakeAddiction das den ganzen Prozess vom Backen bis zur fertigen Torte zeigt.

Der Fondant-Goldbarren-Look

IMG_3476Hierfür benötigt ihr:

  • eine Torte in Kastenform
  • weißen oder gelben Fondant (je nach Größe 200g-1kg)
  • Puderzucker oder Ceres Soft, falls der Fondant klebt
  • Goldspray (oder goldene Puderfarbe)

Den Fondant weich kneten und auf einer Silikonmatte mit einem Silikonausrollstab groß genug und nicht zu dünn ausrollen. Falls es heiß ist und der Fondant klebt, einfach die Oberflächen mit etwas Puderzucker abpudern oder mit Ceres einreiben.

Die Torte auf ein Stück Backpapier setzen (sonst ist nachher der ganze teller golden) und mit einem feuchten Küchenrollenblatt abwischen (die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass der Fondant gut haftet). Dann den ausgerollten Fondant mit der Silikonmatte aufheben und über die Torte legen. Die Matte abziehen und beginnen den Fondant an allen Seiten glatt zu streichen. Dabei den Fondant einfach immer nur 1-2cm rundherum glatt streichen und dann wieder 1-2cm bis man am Boden angelangt ist. Den überschüssigen Fondant abschneiden und dann die ganze Torte mit Goldspray deckend einsprühen (oder die Puderfarbe mit etwas Alkohol anmischen und die ganze Torte bepinseln). Die Torte etwas antrocknen lassen, dann vom Backpapier lösen und auf den Teller setzen.

Zuletzt könnt ihr noch beliebig Symbole und Buchstaben mit Plastikformen und Fondantausstechern in den Goldbarren drücken.

Hier ist übrigens ein tolles Youtube-Video von bernard Tham, das alles veranschaulicht.

 

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken und noch einen backtastischen Tag,

Euer Backdirndl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s