Puddingtastische Cupcakes – „Cuppuddings“ in Schoko und in Vanille

ÖGB Flagge

ZIMG_4140 cut„Endlich mal wieder Cupcakes…!“, so der Wunsch der Familie nachdem in letzter Zeit immer öfter Torten auf dem Programm standen. Die kleinen Küchlein sind einfach unwiderstehlich und ein echter Renner in meinem Bekanntenkreis. Die Dekoration aus Fondant habe ich diesmal komplett selbst gebastelt *stolzbin*, denn rechtzeitig für Ostern besuchte ich am 1. April (Kein Scherz!) meinen aller ersten Backkurs (Motivtortenkurs für Fortgeschrittene mit Susi’s Sweetest). Die Dekoelemente, vom dabei dekorierten Tortendummy, habe ich der Einfachheit halber für meine Cupcakes umfunktioniert. 🙂

Darunter versteckt sich ein Rezept, das schon sehr lange in meinem Kopf herumgeisterte und nun endlich in leckertastischster Perfektion Form angenommen hat – es ist der Traum aller Puddingfans!

Es ist ein Vanillecupcake mit Puddingfüllung und als Tüpfelchen auf dem „i“ mit einer Deutschen (Pudding-)Buttercreme, die, wie schon hier erwähnt, aus noch mehr Pudding und etwas Butter besteht – in diesen kleinen Ostercakes steckt also gleich doppelte Puddingpower, ich taufe sie Cuppuddings ! 😉

IMG_4157 innenleben
Grün: Vanillepuddingfüllung und Deutsche Vanillebuttercreme
Braun: Schokopuddingfüllung und Deutsche Schokobuttercreme

Aber nunmal ernsthaft… Pudding ist grandios – weich und doch fest, schön cremig und je nachdem welchen Puddinggschmack man wählt, auch noch unheimlich wandelbar! Nicht umsonst hat das süße Dessert sogar seinen eigenen Tag, den 26. Juni – Nationaler Schokopuddingtag! Whoopwhoop! Für mich ist aber eigentlich sowieso jeder Tag Puddingtag! 😀

Ich durfte die leckeren Puddingküchlein nun schon zweimal nachbacken und obwohl sich niemand entscheiden kann, ob Vanille oder Schoko besser ist, sind Cuppuddings  jetzt schon ein absolutes Trenddessert im Hause Backdirndl! 🙂 Sie sind cremig und luftig und leicht und bestehen sogar aus weit weniger Zucker als viele meiner anderen Rezepte, da das Frosting mit nur 100g Zucker auskommt. Einfach genial!

ZIMG_4148 cutLasst das Backen beginnen!

Für den Teig (ergibt 12 Cupcakes) benötigt ihr:IMG_4095 dt

  • 120g Butter
  • 120g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120g Mehl
  • 4g Backpulver

Wenn alle Utensilien und Zutaten bereit liegen, solltet ihr zuerst den Ofen auf 180°Celsius Umluft (200°Celsius Ober- und Unterhitze) vorheizen und eure Muffinform mit 12 Muffinförmchen auslegen.

Die Butter mit dem Zucker luftig leicht schlagen. Eier, Salz und Vanilleextrakt verquirlen und langsam unter die Butterzuckermischung rühren. Das Mehl und das Backpulver vermischen und vorsichtig unterrühren.

IMG_4096 verlaufZu schnell? Dann einfach hier nochmal genau nachlesen!

Die Cupcakes für 18-20 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Die Cupcakes können, gleich nachdem man sie aus dem Muffinblech genommen hat, großzügigst mit Sirup (Rezept siehe weiter unten) bestrichen werden.

Für den Vanille-Sirup (optional!) benötigt ihr:

  • 60ml Wasser
  • 60g Zucker
  • 1/2TL Vanilleextrakt

Wasser und Zucker aufkochen. Wenn sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben und der Sirup leicht eingedickt ist, den Sirup beiseite stellen. Wenn der Sirup abgekühlt ist, den Vanilleextrakt einrühren und dann ist er auch schon einsatzbereit!

Für die Deutsche Buttercreme benötigt ihr (Rezept von Cake Invasion!):

  • 1 VanillepuddingpulverIMG_4117 dt
  • 100g Zucker (80g für die Schokovariante)
  • 300ml Milch
  • 125g Butter (250g Butter damit fondanttauglich), weich
  • (ev. grüne/braune Lebensmittelgelfarbe)

Für Schokopudding zusätzlich:

  • 30g Kakaopulver, gesüßt
  • 200g Milchschokolade

Natürlich könnt ihr da auch Schokopuddingpulver statt Vanille nehmen, wenn euch das lieber ist!

Den Pudding nach Anleitung kochen. Also das Vanillepuddingpulver mit dem Zucker und etwas Milch in einer Schüssel glatt rühren und die restliche Milch in einem Topf aufkochen. Das Puddinggemisch in die heiße Milch gießen und für 1 Minute weiter kochen – dabei kräftig rühren!

Für den Sckokopudding, das Kakaopulver mit dem Vanillepuddingpulver, dem Zucker und der Milch verrühren. Die Schokolade für 60 Sekunden bei 600Watt in die Mikrowelle geben und dann in den fertigen Pudding rühren.

Den Pudding in eine Schüssel füllen und die Oberfläche mit Plastikfolie bedecken damit sich keine Haut bildet. Den Pudding vor der Weiterverarbeitung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Cupcakes mit dem Melonenkugelausstecher aushöhlen. Wie bei den Tiramisucupcakes einfach erst einen kleinen Deckel entfernen (Aufbehalten!) und dann ein Loch bohren (- hier darf genascht werden :-)).

Sobald der Pudding Zimmertemperatur hat, erst die Butter IMG_4119 färbenmit dem Handrührgerät rühren bis sie blass und luftig ist und dann löffelweise Pudding zugeben. Am Schluss eventuell noch etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben um z.B. grüne Buttercreme für das Gras zu erhalten. Die Creme bis zum Gebrauch im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Puddingfüllung benötigt ihr:

  • 1/2 Vanillepuddingpulver
  • 50g Zucker
  • 150-300ml Milch (je nach gewünschter Kosistenz – 150ml: eher fest, 300ml:weich)

Für Schokopudding zusätzlich:

  • 15g Kakaopulver, gesüßt
  • 100g Milchschokolade

Oder einfach Schokopuddingpulver verwenden!IMG_4133

Den Pudding, wie auch schon oben für die Deutsche Buttercreme, nach Anleitung kochen. Solange der Pudding noch warm und flüssig ist (ich habe 150ml Milch verwendet und wie man an den Anschnittfotos sieht, rinnt da nichts mehr), je einen Teelöffel in die Cupcakelöcher füllen. Dann das Loch noch mit dem Teigdeckel abdecken.

Tipp: Probiert doch auch andere leckere Puddingsorten aus, wie z.B. Banane, Kokos, Erdbeer, Himbeer, Pistazie … Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Für die Fondanteier benötigt ihr:

  • 100g Fondant
  • Lebensmittelgelfarben
  • Staubzucker (falls der Fondant klebt)

Den Fondant in mehrere Portionen aufteilen und bunt einfärben. Dann kleine und größere Eier formen und trocknen lassen.

Nun muss noch dekoriert werden:

Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen, der mit IMG_4136der entsprechenden Tülle ausgestattet ist (für das Gras – Grastülle, für die Nester – geschlossene Sterntülle).

Mit der Grastülle, wie schon für das Fell bei den Paddington-Cupcakes verwendet, kann man ganz leicht die Optik von Gras erzielen. Einfach ansetzen, leichten Druck ausüben, erst langsam etwas nach oben ziehen und dann schnell senkrecht wegziehen. Mit etwas Übung geht das einfach und ganz schnell. Seid nicht zu kritisch – Gras muss nicht perfekt sein und manchmal wirkt ausgerechnet der eine komplett aus der Reihe geratene Grasbüschel am authentischsten. 2-3 Zuckerblumen willkürlich auf den Cupcake setzen und fertig!

IMG_4149 cutMit der Sterntülle einfach im Zentrum ansetzen und den Cupcake von der Mitte weg kringelförmig bis zum Rand bespritzen. Zuletzt noch 3 Fondanteier in euer Nest setzen. Fertig sind die leckeren Oster-Cuppuddings !

ZIMG_4143 cutIch wünsch euch gutes Gelingen und einen backtastischen Backtag,

Euer Backdirndl

Advertisements

Ein Gedanke zu “Puddingtastische Cupcakes – „Cuppuddings“ in Schoko und in Vanille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s