DIY Mandel-Cranberry-Proteinriegel

ÖGB FlaggeIMG_4026 cutJeder der schon einmal in einem Fitnessstudio gewesen ist, kennt sie, die kleinen Helfer, die das Workout noch effizienter machen – die Eiweißriegel ! Schön verpackt warten sie in den Automaten und Regalen darauf, endlich von uns gekauft zu werden. Sie sind handlich, praktisch und voll gepackt mit dem wertvollen Eiweiß, dass unersetzlich für den Muskelaufbau ist.

Leider sind Proteinriegel meist auch ganz schön teuer! Also bleibt einem nichts anderes übrig als tief in die Taschen zu greifen und …

HALT: Falsch gedacht!

Ich habe mich im Internet (Bodybuilding.com) schlau gemacht und herausgefunden, dass Eiweißriegel super leicht, schnell und kostengünstig selbstherstellbar sind. Und obendrein schmecken sie auch noch besser als die Gekauften (sagt zumindest der Fitnessfreak ❤ )! Das klingt nach einem wahr gewordenen Traum – und das ist es auch! 🙂

IMG_4028cutOder doch lieber süße 2-Zutaten-Bananenkekse als Trainingssnack?

Lasst das Mischen beginnen!

Aus Proteinpulver, roh-verzehrbarem Mehl (Kokos-, Mandel-, Haferflocke-, Quinoamehl), etwas Milch (Kuh-, Mandel-, …milch) und Schokolade werden in 3 simplen Schritten ganz schnell Proteinriegel.

Einfach (1.) alles vermischen bis eine nicht zu klebrige Masse entsteht. Dann daraus (2.) Riegel formen/schneiden und in Schokolade tunken. Zuletzt die Riegel (3.) einfrieren!

So hast du jederzeit leckere Proteinriegel griffbereit im Gefrierschrank!

Natürlich könnt ihr nach Belieben noch weitere Zutaten, wie Nüsse, Kornflakes, Schoko und Beeren, in eure Riegel mischen, so wie ich bei meinen Mandel-Cranberry-Proteinriegeln, die übrigens 30% Proteinanteil haben!

Für die Riegel (ergibt 400g) benötigt ihr:IMG_4007 dt

  • 100g Proteinpulver eurer Lieblingsmarke
  • 100g gemahlene Mandeln/Mandelmehl
  • 30g Mandelstifte
  • 30g Cranberries
  • 60-80ml Milch (Kuh- oder Mandelmilch)
  • 40g Zartbitterschokolade

Das Proteinpulver, die gemahlenen Mandeln, die Mandelstifte und die Cranberries in einer Schüssel vermischen und dann 40ml Milch beimengen. Die Masse mit einem Löffel verühren.

Ist die Masse zu trocken und noch nicht teigig, dann weiter esslöffelweise Milch beimengen bis sich der Teig gebunden hat, jedoch nicht klebt.

Ist die Masse zu klebrig etwas mehr Proteinpulver oder gemahlene Mandeln dazugeben.

Nun könnt ihr entweder die Masse per Hand in kleine Riegel formen (ich benutze dazu immer einen Gefrierbeutel, damit nichts an den Händen klebt ;-)). Oder ihr streicht die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte, quadratische Form um anschließend die Riegel mit einem Messer zurecht zuschneiden.

Die Größe und Form ist dabei ganz euch überlassen.

IMG_4009Tipp: Ich würde die Riegel vor dem in Schoko Tunken (bzw. vor dem zurecht Schneiden) kurz für 10-15 Minuten einfrieren. Das erleichtert das Arbeiten enorm, ist aber nicht zwangsläufig nötig.

Die Schokolade in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad schmelzen und die Riegel komplett mit Schokolade bedecken. Fertig!

Die Schokolade aushärten lassen (geht bei gefrorenen Riegel ratzfatz) und die Riegel bis zum Gebrauch einfrieren.

Einfacher gehts wirklich kaum und eurer Fantasie, was die Zutaten betrifft, sind keine Grenzen gesetzt – Ausprobieren lohnt sich! 😀

nährwerttabelle
Nährwerte übernommen von http://www.myfitnesspal.com/recipe/calculator

Ich wünsch euch gutes Gelingen und noch einen backtastischen Tag,

Euer Backdirndl

Advertisements

8 Gedanken zu “DIY Mandel-Cranberry-Proteinriegel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s