„Baymax“ Sweet Table – Marshmallow-Baymax

ÖGB Flagge

CollageIch wollte schon immer einmal einen passenden Sweet Table zu einem Animationsfilm kreieren und nahm nun den Film „Baymax – Riesiges Robuwabohu“ glatt zum Anlass mich auszutoben. Und nun kann ich euch voll Stolz meine Toffifee-Cupcakes, Alles-Kokosnusstorte und Marshmallowfiguren im „Baymax“-Style zeigen! 😀

Meine super simple Kinofutter-Idee sind diese süßen, essbaren Marshmallow-„Baymax“-Figuren:

IMG_3401 vglKinderleicht und schnell kann man diese Marshmallow-Roboter aus nicht einmal 5 Marshmallows herstellen… Als Tischdeko, zum Vernaschen oder als Bastel-Beschäftigung für kalte Wintertage – da kommt groß und klein voll auf seine Kosten! 😀

Lasst das Backen, erm Basteln, beginnen! 🙂

Für die Figur (ergibt 1 Baymax) benötigt ihr:IMG_3389 ingredients

  • 2 Jumbo-Marshmallows
  • 1 Classic-Marshmallow
  • 2 Mini-Marshmallows
  • schwarzer Lebensmittelfarbstift
  • (ev. Schaschlikspieße)

1 Jumbo-Marshmallow bildet, genauso wie er ist, den Körper.

Vom 2. Jumbo-Marshmallow schneidet ihr mit einer Schere/Messer der Länge nach 2x 1cm breite Arme ab. Die Arme mit der klebenden Fläche auf den Körper kleben.

IMG_3390Von den 2 Mini-Marshmallows schneidet ihr nun oben jeweils eine sehr dünne Scheibe ab und klebt auch diese mit der klebenden Fläche ganz vorne auf die Unterseite eures Jumbo-Marshmallow-Körpers.

Dann noch ein Stück von der Seite eures Classic-Marshmallow-Kopfes abgeschnitten und die klebende Stelle auf dem Jumbo-Marshmallow-Körper platziert. Ihr könnt den Marshmallow-Kopf entweder quer platzieren und in eine etwas ovalere Form schneiden oder der Länge nach, so dass die sowieso schon runde Seite nach vorne zeigt. Zuletzte das Gesicht mit schwarzem Lebensmittelfarbstift aufmalen und eventuell einen Schaschlikspieß bis zur Hälfte des Körpers durchstecken.

Fertig ist der Marshmallow-„Baymax“!

Tip:  Wem das Anschneiden des Kopfes und der Füße zu klebrig ist, kann auch einfach mit Zuckerkleber oder etwas geschmolzener Schokolade arbeiten!

Ich wünsch euch gutes Gelingen und noch einen backtastischen Tag,

Euer Backdirndl

IMG_3398 cut

 

REVIEW: Am letzten Freitag (6.2.2015) war ich mit meinem Freund endlich „Baymax“ im Kino! Den ersten Trailer hatte ich schon ein Jahr zuvor gesehen und mich tierisch auf diesen Film gefreut…

kartenBewaffnet mit „Baymax“-Toffifee-Cupcakes und Marshmallow-„Baymaxen“ sowie einem Eimer Popcorn (man lässt sich ja nicht lumpen :-D) saßen wir gespannt im Kino.

Der Kurzfilm „Feast“ war schon unglaublich süß. Es geht um einen Boston Terrier, der seine Liebe für Menschenessen überwindet, um seine Treue gegenüber seinem Besitzer zu beweisen. Also, wenn da mal nicht die Verkaufszahlen der Bostson-Terrier-Züchter ins unendliche steigen! ❤

Nun aber zum eigentlichen Hauptfilm!

Der Film ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil gleich mehrere Schicksalsschläge den Beginn äußerst tragisch gestalten und man sich mit der Titelfigur Hiro Hamada, einem asiatischen Jungen, der mit 14 Jahren bereits auf die Uni geht, nur schwer identifizieren kann. Als jedoch der knuddelige Roboter Baymax ins Spiel kommt, nimmt der Film Fahrt auf und kann neben etlichen Lachern („Ich bin nicht sehr schnell.“) auch noch mit einer überraschenden Wendung und einem unerwarteten Ende auftrumpfen.

Ich bin begeistert – einige der Witze bringen mich noch jetzt zum schmunzeln und der Fauststoß ist bei uns zu einem Running-Gag geworden.

Die Charaktere bleiben zwar unterentwickelt und die Moral von der Geschichte ist auch etwas plump („Heilen statt Schaden“), aber der Fokus auf Baymax und seine Witze machen das locker wieder wett.

Zum Glück ist das Ende auch quasi schon der Trailer für die Fortsetzung und so hoffe ich 2016 auf „Baymax 2“.

Fazit: Liebenswert und unheimlich lustig ist „Baymax“ ein klarer Anwärter auf den Titel bester Animationsfilm 2015!

4 von 5 Fausttößen

Advertisements

2 Gedanken zu “„Baymax“ Sweet Table – Marshmallow-Baymax

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s