Spekulatius-Cupcake mit Bratapfelfüllung

ÖGB Flagge

IMG_2989 cutDieser Cupcake vereint den leckeren Geschmack von Spekulatius-Keksen und Bratapfel in einem wunderbaren Winterdessert.

Wer also Spekulatius und Bratapfel mag, der wird diesen Cupcake lieben! ❤

Natürlich könnt ihr den Cupcake auch ohne Bratapfelfüllung backen (wenns mal etwas schneller gehen muss), aber die zimtige Apfelüberraschung passt einfach zu perfekt in diesen kleinen Minikuchen.

Bei uns gibt es diese leckeren Cupcakes dieses Jahr zu Weihnachten!

IMG_2978cutLasst das Backen beginnen!

Für die Füllung benötigt ihr:

  • 200g säuerliche Äpfel (1 großer)

    IMG_2928 dt
    doppelte Menge
  • 1EL Speisestärke
  • 50ml Apfelsaft
  • 1TL Dotter (S)
  • 1EL Butter
  • 20g Marzipan, kleine Stücke
  • 1EL Zitronensaft
  • 20g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2TL Zimt, gemahlen
  • 1 Messerspitze Nelken, gemahlen
  • 10g Rosinen, halbiert

Diese Bratapfelfüllung ist eine abgewandelte Version der Apfelfüllung für die Mini-Apfelkuchen.

Zuerst den Apfel waschen, entkernen, schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden (die müssen nachher nämlich locker in die Cupcakes passen).

IMG_2929

Die Speisestärke, 2EL des Apfelsafts und 1TL Dotter (den restlichen Dotter und das Eiweiß später in den Cupcaketeig geben) in eine kleine Schüssel geben und gut verrühren.

Den restlichen Apfelsaft und die anderen Zutaten außer der Rosinen (also Butter, Marzipan, Zitronensaft, Zucker, Salz, Zimt, Nelken) in einen kleinen Topf geben, aufkochen und dann für 2 Minuten auf kleiner Htze köcheln lassen. Immer wieder umrühren!

Den Topf vom Herd nehmen und unter schnellem, ständigen RIMG_2933ühren (sonst stockt der Dotter) die Speisestärke zugeben, dann die Apfelfüllung nochmal aufkochen und anschließend beiseite stellen.

Zuletzt die halbierten Rosinen in die leicht abgekühlte Apfelfüllung einrühren.

Für den Teig (ergibt 12 Cupcakes) benötigt ihr:

  • 110g Butter

    IMG_2934 dt
    Bild zeigt Mengen für 24 Cupcakes
  • 110g brauner Zucker
  • 2 Eier (S) (plus Eiweiß und Teil des Dotters von der Füllung)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Pfeffer
  • Gewürze:
    • 2TL Spekulatiusgewürzmischung
    • oder
    • 3/4TL Zimt, gemahlen
    • 1/4TL Muskatnuss, gemahlen
    • 1/4TL Nelken, gemahlen
    • 2 Messerspitzen Kardamom, gemahlen
    • 2 Messerspitzen Ingwer, gemahlen
    • 2 Messerspitzen Koriander, gemahlen
    • 1 Messerspitze Anis, gemahlen
  • 110g glattes Mehl
  • 1TL Backpulver

Wenn alle Utensilien und Zutaten bereit liegen, solltet ihr zuerst den Ofen auf 180°Celsius Umluft (200°Celsius Ober- und Unterhitze) vorheizen und eure Muffinform mit 12 Muffinförmchen auslegen.

IMG_2935

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät luftig schlagen. Die Eier mit dem Salz verquirlen und unter schnellem Schlagen zur Buttermischung geben. Dann die Spekulatiusgewürze einrühren und zuletzt das Mehl mit einem Schneebesen oder einer Teigspachtel unterheben bis sich alles gut verbunden hat. Am Ende ist der Teig sehr schwer.IMG_2949

Die Cupcake-Förmchen zu 2/3 füllen und für ca. 18 Minuten backen bis sie braun sind.

Die noch warmen Cupcakes großzügig 2 Mal mit dem Sirup (siehe unten) bestreichen.

Für den Sirup (optional!) benötigt ihr:

  • 30ml Wasser
  • 30g Zucker

Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und köcheln lassen bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben und der Sirup leicht eingedickt ist.

Für das Frosting (alias die Spritzgalsur) benötigt ihr:IMG_2968 dt

  • 130g Butter, zimmerwarm
  • 130g Frischkäse
  • 250g Staubzucker, gesiebt
  • 3/4TL Zimt
  • 6 Spekulatiuskekse, halbiert

Die weiche Butter mit 1/3 des gesiebten Staubzuckers mit dem Handrührgerät luftig und blass schlagen. Dann den Zimt, noch 1/3 des gesiebten Staubzuckers und den Frischkäse hinzufügen. Langsam rühren! Nun das letzte 1/3 desIMG_2972 gesiebten Staubzuckers zum Frosting geben und nochmals vorsichtig glatt rühren. Sollte das Frosting zu weich sein, kann man noch etwas Staubzucker unterrühren (50-80g) und es im Kühlschrank etwas anziehen lassen.

Nun muss noch alles zusammen gefügt werden:

Mit dem Melonenkugelausstecher (den habe ich schon für die Paddington-Bär-Cupcakes verwendet) aus jedem Cupcake erst ein Loch ausstechen (den Teigdeckel aufbehalten) und anschließen das Loch vertiefen, indem ihr noch einmal mit dem Melonenkugelstecher etwas nachgrabt (diese Krumen könnt ihr vernaschen :-D). Dann ca. 1/2TL der Bratapfelfüllung in das Loch füllen, sodass es komplett ausgefüllt ist. Nun den Deckel auf 5mm Dicke schneiden und damit das Loch abdecken.

IMG_2950

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf jeden Cupcake einen Frostingwirbel dressieren.

Tipp: Zuerst in die Mitte einen kleinen Klecks Frosting spritzen und dann um diesen herum, denn so sackt euer Frosting nicht in der Mitte zusammen. 😉

Kurz vor dem Servieren steckt ihr noch einen halben Spekulatiuskeks in jede Frostinghaube (ihr könnt den Keks natürlich schon vorher hineinstecken, allerdings ziehen diese dann Feuchtigkeit und sind nicht mehr knusprig 😦 ) und schon sind die Spekulatiuscupcakes mit Bratapfelfüllung fertig zum Vernaschen!

IMG_2985 blogIch wünsch euch gutes Gelingen und noch einen backtastischen Backtag,

Euer Backdirndl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s